Einstecktuch – FAQ

Die Geschichte des Einstecktuchs
Ist in Ihrem Gedächtnis noch etwas Platz für unnötiges Wissen? Falls ja, lesen Sie bitte weiter, falls nein, springen Sie zum nächsten Punkt. Bereits zur Zeit der Römer war das Einstecktuch ein praktisches Accessoire zum Trocknen von Schweiß und Entfernen von Schmutz aus dem Gesicht. Mitunter waren sie sogar parfümiert, um unangenehme Gerüche zu überdecken. Im Laufe der Jahre entwickelte sich dieses kleine Stück Stoff zu einem rein dekorativen Mode-Accessoire, doch erst im 20. Jahrhundert diente es nach und nach nur noch diesem Zweck.

PSST! Klicken Sie hier, um sich eines der größten Online-Sortimente an Einstecktüchern anzuschauen.

Einstecktucher in allen Farben und Materialien.

Was ist ein Schnupftuch?
Ein Schnupftuch verwendet man zum Trocknen von Schweiß auf der Stirn und um sich die Nase zu putzen. Es ist kein gewöhnliches Einstecktuch und wird nicht in der Brusttasche aufbewahrt. Das Schnupftuch wurde früher von älteren Generationen verwendet und wird heutzutage immer seltener genutzt.

Ein Einstecktuch, Kavalierstuch und Stecktuch bezeichnet ein und dasselbe, wird immer in der Brusttasche des Jacketts aufbewahrt und dient lediglich dekorativen Zwecken, um Ihren Sakko oder Anzug noch stilvoller zu gestalten. Sie sollen sich damit definitiv nicht die Nase putzen oder Schweiß von der Stirn trocknen. 

Wann passt ein Einstecktuch?
Ein Einstecktuch können Sie jederzeit zu Ihrem Anzug oder Jackett tragen – im Alltag auf der Arbeit oder zum Frack beim Galadinner. Das Schöne an einem Einstecktuch ist, dass es sowohl informell als auch formell ist und dadurch immer passt. Darüber hinaus lässt es sich mithilfe der Pufffaltung unglaublich leicht in die Brusttasche stecken. Wenn Sie eine Reihe Einstecktücher in verschiedenen Farben und Mustern besitzen, können Sie Ihr Outfit mühelos täglich variieren, auch wenn Sie nur über eine begrenzte Anzahl an Jacketts und Hemden verfügen.

Einstecktuch zum Frack oder Smoking?
Zu Frack oder Smoking gehört immer ein weißes Einstecktuch aus Baumwolle oder Leinen.

Einstecktuch auf einer Beerdigung?
Sie können ein Einstecktuch bei einer Beerdigung nutzen, auch wenn es kein Muss ist. Dieses sollte immer weiß und möglichst aus Baumwolle oder Leinen sein, wobei auch Seide funktioniert. Dabei empfiehlt sich eine Faltung mit gerader Kante. Die Pufffaltung hat einen eher festlichen Charakter und sollte daher vermieden werden.

Welche Art Faltung sollte man bei einem Einstecktuch verwenden?
Dies hängt vorrangig von der Situation ab. Die üblichste und einfachste Variante ist die Pufffaltung, die sich für die alltägliche Verwendung eignet. Beispiele für passende Gelegenheiten sind die Arbeit, Feierlichkeiten oder Dinners. Setzen Sie einfach einen Finger in die Mitte des Einstecktuchs und lassen Sie es über den Finger fallen. Dann stecken Sie es mit der abgerundeten Seite nach oben in die Brusttasche des Jacketts.

Für formellere Anlässe eignet sich eine Rechteckfaltung. Beispiele für Anwendungsmöglichkeiten sind Hochzeiten oder wichtige Geschäftstreffen, bei denen Sie einen Anzug tragen. Auch bei einer Beerdigung sollte diese Faltung gewählt werden.

Welche Faltung möglich ist, hängt auch vom Material ab. Baumwolle und Leinen eignen sich ideal für eine strukturierte Faltung. Seide ist deutlich weicher und behält daher weniger gut die Form, sodass sie sich besser für eine Pufffaltung eignet.

Schauen Sie sich hier unseren Guide zum Falten von Einstecktüchern an.

Das Einstecktuch verschwindet in der Tasche?
Dass das Einstecktuch nach einiger Zeit in die Jacketttasche rutscht, ist ein klassisches Problem; hier ist etwas Übung bei der Faltung gefragt, damit es nicht immer wieder passiert. Entscheidend ist, dass das Einstecktuch bei der Faltung die perfekte Breite erhält, sodass die Seitenwände der Jacketttasche das Einstecktuch aufrecht halten. Falten Sie das Tuch zu schmal, wird es direkt herunterrutschen. Auch die Größe der Tasche sowie die Stärke und Maße des Einstecktuchs spielen eine Rolle und die Faltung sollte den entsprechenden Gegebenheiten angepasst werden.

Welches Einstecktuch sollte man wählen?
Die Größe des Einstecktuchs: Für gewöhnlich verfügt ein Einstecktuch über Maße zwischen 25 x 25 cm bis zu 30 x 30 cm. Achten Sie darauf, dass das Einstecktuch nicht zu groß und klumpig in der Brusttasche wirkt, denn ein großer hervorstehender Ball ist alles andere als schön. Uns gefallen etwas kleinere Einstecktücher von 25 x 25 cm, da sämtliche Arten der Faltung möglich sind und sie nicht klobig in der Brusttasche erscheinen. Möchten man ein größeres Einstecktuch verwenden, sollte es für einen ansprechenden Eindruck möglichst dünn sein.

Welche Farbe sollte das Einstecktuch haben? In jedem Fall benötigen Sie ein weißes Einstecktuch in Ihrer Garderobe, denn dies ist nahezu ebenso notwendig wie ein Paar schwarzer Strümpfe. Ein weißes Einstecktuch wirkt immer gut, egal welches Sakko oder Hemd Sie tragen. Zum Frack oder Smoking gehört jederzeit ein weißes Einstecktuch aus Baumwolle oder Leinen.

Darüber hinaus können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen, wenn es um Farben und Muster eines Kavalierstuchs geht. Passen Sie das Einstecktuch z. B. dem Hemd an oder nehmen Sie Farben auf, die sich in der Fliege oder Krawatte wiederfinden. Vermeiden Sie ein Einstecktuch in der gleichen Farbe wie das Jackett, da es so nicht sichtbar ist. Mit einem Einstecktuch möchte man einen Kontrast zum Sakko schaffen.

Passendes Einstecktuch zu Fliege oder Krawatte?
Als Bräutigam oder Trauzeuge bei einer Hochzeit ist ein Einstecktuch mit passender Fliege oder Krawatte eine ausgezeichnete Wahl. Dies gilt auch bei einem Ball, wenn Sie sich der Kleidung Ihrer Tanzbegleitung anpassen möchten. In den meisten anderen Fällen ist es doch ratsam, wenn das Einstecktuch nicht in genau demselben Design wie Fliege oder Krawatte gehalten ist. Es kann gerne in einer ähnlichen Farbe oder Stil sein, vermeiden Sie aber eine hundertprozentige Übereinstimmung. Möchten Sie es dennoch genau gleich haben, ist dies nicht falsch, allerdings wird es automatisch etwas informeller mit festlichem Charakter.

Einstecktuch bügeln?
Das ist gut möglich, allerdings sollten Sie ein Stück Stoff zwischen Bügeleisen und Einstecktuch legen, bei niedriger Temperatur beginnen und auch viel Dampf benutzen. Seien Sie vorsichtig, denn allzu hohe Temperaturen können dem Einstecktuch schaden, insbesondere Seide ist empfindlich. Aber warum sollte man ein Einstecktuch bügeln, wenn es danach gefaltet in der Brusttasche verschwindet? Es wird nicht besser im Jackett aussehen, wenn Sie es zuvor bügeln.

Flecken auf dem Einstecktuch?
Versuchen Sie zunächst, so viel vom Fleck wie möglich abzukratzen. Tauchen Sie danach einen Lappen in kaltes Wasser oder Mineralwasser ein und versuchen Sie, den Fleck auszureiben. Sofern möglich, trocknen Sie das Einstecktuch direkt im Anschluss, sodass keine dauerhaften Wasserflecken entstehen, die womöglich dunkle Ringe auf einem hellen Einstecktuch aus Seide hinterlassen.

Weinflecken auf einem Einstecktuch lassen sich am besten mit einem Lappen und kaltem Mineralwasser ausreiben. Danach können Sie etwas Salz auftragen, das den Wein absorbiert. Es gibt auch alkoholhaltige Fleckenentferner gegen Wein und Fettflecken.

Wie bewahrt man ein Einstecktuch auf?
Möchten Sie für Ordnung sorgen und eine gute Übersicht über Ihre Einstecktücher behalten, eignet sich eine flache Glasschale mit einem Durchmesser von 5–10 cm in der Öffnung gut, je nachdem, wie viele Tücher Sie besitzen. Falten Sie sie wie bei der Pufffaltung und stecken Sie alle zusammen in die Schale. Das ist sowohl praktisch als auch schön und erleichtert das Entnehmen und die Wahl des passenden Einstecktuchs für den Tag.

(0)

Wir verwenden cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung zu. Das ist OK